Leistungskatalog

Pflegeversicherung

Aufsuchen/Verlassen des Bettes, An- u. Ablegen v. Körperersatzstücken
An-/Auskleiden
Teilwaschen
Mund-, Zahn-, Zahnprothesenpflege
Rasieren
Kämmen
Hautpflege
Haar- und/oder Nagelpflege
Ganzkörperwäsche
Lagern/Mobilisieren/Betten machen/Bettwäsche wechseln
Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
Verabreichung von Sondennahrung
Hilfe bei Darm-/Blasenentleerung
Stomabeutel entleeren
Verlassen/Aufsuchen der Wohnung
Begleitung bei Aktivitäten
Beheizen der Wohnung
Kleine hausw. Versorgung
Große hausw. Versorgung
Waschen der Wäsche/Kleidung
Einkaufen
Zubereitung warme Mahlzeit
Zubereitung sonstiger Mahlzeit/Abgabe von Sondennahrung

Krankenversicherung

Injektionen
Infusionen beobachten
Versorgung PEG-Sonde
Versorgung suprapubischer Blasenkatheter
Stomabehandlung
Einläufe/Klistier
Wundverbände anlegen/wechseln
Dekubitusbehandlung
Kompressionsstrümpfe an-/ausziehen
Versorgung von Trachealkanülen
Katheterisierung
Blasenspülung
Abgabe von Medikamenten
Blutzuckerkontrollen
Blutdruckkontrollen
Bedienung und Überwachung von Beatmungsgeräten

Hauswirtschaftliche Versorgung

Reinigung des Lebensbereiches
Einkaufen
Zubereitung kleiner Mahlzeiten
Wäsche waschen und bügeln
….

Verhinderungspflege

Sollte ein pflegender Angehöriger durch Krankheit oder Urlaub verhindert sein, so übernhemen wir gerne für diesen Zeitraum die Pflege.
Die Pflegekasse übernimmt im Jahr die Kosten für die Verhinderungspflege in Höhe von 1550,00 €

Palliativ Pflege

Begleitung und Betreuung schwerstkranker und Sterbender

Zusätzliche Betreuung gem. § 45 SGB XI

Bei Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz (z. B. Demenz) übernehmen wir gerne die stundenweise Betreuung.
Soziale Betreuungsleistungen werden monatlich mit 100,00 € bis 200,00 € von der Pflegekasse übernommen

Beratungseinsätze

Bei Personen die ausschließlich Pflegegeld in Anspruch nehmen, führen wir halb- und vierteljährliche Beratungsbesuche nach § 37 Abs. 3 Sozialgesetzbuch XI durch.

Bei der Vermittlung von

Pflegehilfsmitteln (z. B. Pflegebetten, Rollstühle, Gehhilfen…)
Essen auf Rädern
Hausnotrufsystemen
und was sonst noch wichtig ist für sie, stehen wir ihnen jederzeit gerne zur Seite

Wir erbringen unsere Leistungen auch an den Wochenenden,
wenn erforderlich, mehrmals täglich.

Zu dem Pflegedienst gehört eine 24-Stunden-Bereitschaft,
die den Pflegebedürftigen
der Einrichtung bei dringendem Hilfsbedarf
auch nachts zur Verfügung steht.


Wer übernimmt die Kosten?

Als Vertragspartner aller gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen rechnen wir verordnete und genehmigte Leistungen nach SGB V und SGB XI direkt mit den Kostenträgern ab.
 

Ist über die genehmigte Pflege hinaus zusätzliche Hilfe erforderlich, informieren wir Sie gerne über weitere Erstattungsmöglichkeiten (Sozialamt, etc.) und sind Ihnen wenn Sie es wünschen, bei der Antragstellung behilflich.
 

Zusätzliche Hilfe, die den genehmigten Leistungsaufwand der Kostenträger übersteigt, stellen wir Ihnen privat detailliert und nachvollziehbar in Rechnung